Cookie löschen

LVT 172 + LVS 172 DR Ep IV

Neben den geänderten Betriebsnummern 172 175-0 / 172 757-7 mit der Beheimatung Reichenbach/V. besteht die Besonderheit in der Ausführung mit Zierleisten, die während der Epoche IV der DR bei nahezu allen Fahrzeugen entfernt wurden.
Das Modell verfügt über Innenraumbeleuchtung und fahrtrichtungsabhängige Spitzen- und Schlusslichter. Der Antrieb erfolgt über beide Achsen des Triebfahrzeuges. Eine Achse ist samt Getriebe schwenkbar ausgeführt, um eine gute Stromabnahme zu gewährleisten.
Bei der analogen Variante ist Digitalbetrieb ohne Einschränkungen möglich, ein entsprechender Steckplatz für geeignete Decoder befindet sich auf der Dachplatine des Triebwagens. Weiterhin reicht ein Digitaldecoder aus, um die Beleuchtung in beiden Wagen zu schalten.
Die digitalen Varianten sind mit einem das DCC-Protokoll unterstützenden Motor- und Funktionsdecoder FlexDec® der Fa. KRES ausgestattet. Eine separate Schnittstelle für andere Decoderfabrikate ist nicht vorhanden. Neben der Motorregelung bietet dieser Decoder zahlreiche, speziell dem Vorbild entsprechende Zusatzfunktionen.
Die Kupplung beider Fahrzeuge erfolgt über eine stromführende Kuppelplatine. Damit ist sichergestellt, dass alle 4 Achsen in die Stromversorgung einbezogen werden.

Produkt-ID: 38-172M

Der Artikel ist nicht am Lager, Verfügarkeit ab Werk möglich

197,59 €

incl. 19% USt. zzgl. Versand
Nicht geeignet für Kinder unter 14 Jahren. Enthält Kleinteile.
Stück


Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren